Tiba Swiss made Produktion

Ein Tiba Herd besteht aus mehreren hundert Einzel­teilen und vielen Stunden an Arbeit.

In einem ersten Schritt werden Blechtafeln (Stahl und Chromstahl) zugeschnitten. Dazu ver­wenden wir moderne computergesteuerte Stanznibbel- und Lasermaschinen.

CNC-Stanzmaschine Mod. TRUMATIC 500R

Dann werden die Bleche auf einer unserer Kant- und Tiefziehpressen in die endgültige Form gebracht. Einige Maschinen arbeiten mit einem Druck von bis zu 400 Tonnen.

Die Chromstahlabdeckungen der Herde und Öfen werden von Hand verschweisst und anschliessend verschliffen. Serienteile werden auf einem automatischen Schweissroboter verschweisst–dieser garantiert eine konstant hohe Qualität.

2015 wurde unser Hochleistung-Schweissroboter installiert

Die Gussteile für unsere Holzherde und Öfen werden auf einer CNC-Maschine bearbeitet. Die Verwendung von Guss ist zwar aufwändiger als die üblich eingesetzten Chromstahlplatten, sie sind jedoch im Vergleich dazu absolut ver­windungssteif und viel langlebiger.

Rohguss-Bearbeitungszentrum

Die nun rohen Grundgehäuse und Kessel werden lackiert und anschliessend von Hand ausgemauert. Danach findet die Endmontage statt.

Weitere Beiträge über das Unternehmen

Unternehmen

Geschichte

Unternehmen

Tiba Swiss made Produktion

Unternehmen

Jeder Tiba-Herd ist ein Unikat