Heizsysteme

Thermische Solaranlagen

TibaSOL 240 Kollektor

Sie widersetzen sich Sturm, Regen, Schnee und permanenter UV-Bestrahlung. Unsere Kollektoren werden auf einer hochmodernen Produktionsanlage gefertigt. Strenge Endkontrollen sind Voraussetzung dafür, dass die Kollektoren das Werk verlassen dürfen. Das garantiert eine gleich bleibend hohe Qualität.

Vollflächenabsorber
Das Herzstück des Kollektors ist ein Vollflächenabsorber mit einer modernen, umweltfreundlichen Vakuum-Beschichtung. Die Beschichtung ist abriebfest sowie korrosions- und temperaturbeständig. Damit jeder Kollektor seine volle Leistung abgeben kann, besitzen die Module mäanderförmige Absorberrohre (Serpentinen-Absorber aus Reinkupfer) mit durchgehender Sammelleitung.

Kollektorgehäuse
Um das Innenleben der Hochleistungskollektoren dauerhaft vor Nässe und Schmutz zu schützen, wird die Glasdichtung im Gehäuse verankert und zusätzlich fest mit dem Kollektorglas UV-geschützt verklebt. Diese Technik hat sich seit Jahrzehnten im Fahrzeugbau bewährt und garantiert 100 prozentige Dichtheit, damit sich Ihre Investition auch bezahlt macht. Denn nur trockene Kollektoren können die Sonnenenergie effektiv nutzen.

Montagearten
Bei reiner Trinkwassererwärmung beträgt der optimale Neigungswinkel 45° Grad, bei Raumheizungsunterstützung jedoch 60° Grad, da im Winter die Sonne tiefer steht als im Sommer. Deshalb ist für die Unterstützung der Raumheizung die Integration der Kollektoren in die Fassade oft vorteilhaft. Aber auch Aufdachsysteme mit Neigungskorrektur sind möglich.

Kompromisslose Qualität

Die TibaSOL 240 Solarkollektoren sind eine der Hauptkomponenten jedes TibaSOL-Solarsystems. Sie widersetzen sich Sturm, Regen, Schnee und permanenter UV-Bestrahlung. Unsere Kollektoren werden auf einer hochmodernen Produktionsanlage gefertigt. Strenge Endkontrollen sind Voraussetzung dafür, dass die Kollektoren das Werk verlassen dürfen. Das garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität.

Auf den TibaSOL 240-Hochleistungskollektor garantieren wir eine zehnjährige Betriebsdauer.

Die Technik im Detail

Vollflächenabsorber
Das Herzstück des Kollektors ist ein Vollflächenabsorber mit einer modernen, umweltfreundlichen Vakuum-Beschichtung. Die Beschichtung ist abriebfest sowie korrosions und temperaturbeständig. Damit jeder seine volle Leistung abgeben kann, besitzen die Module mäanderförmige Absorberrohre (Serpentinen-Absorber aus Reinkupfer) mit durchgehender Sammelleitung.

Kollektorgehäuse
Um das Innenleben der Hochleistungskollektoren dauerhaft vor Nässe und Schmutz zu schützen, wird die Glasdichtung im Gehäuse verankert und zusätzlich fest mit dem Kollektorglas UV-geschützt verklebt. Diese Technik hat sich seit Jahrzehnten im Fahrzeugbau bewährt und garantiert 100-prozentige Dichtheit, damit sich Ihre Investition auch bezahlt macht. Denn nur trockene Kollektoren können die Sonnenenergie effektiv nutzen.

1) Das Kollektorglas liegt am Rahmen auf einer speziell profilierten Gummidichtung auf, welche sicherstellt, dass kein Wasser in das Gehäuse eindringt.

2) Eine im Gehäuse fest verankerte Dichtlippe aus UV-beständigem EPDM-Profil dichtet das Solarglas von oben ab.

3) Sollte durch äussere Einflüsse trotzdem Wasser unter die Dichtung gelangen, wird dies durch eine zwischen den Dichtungen liegende Entwässerungsebene abgeführt.

4) Dehnungsbewegungen der Dichtlippe auf dem Kollektorglas werden mittels einer speziellen Klebetechnik wirkungsvoll verhindert. Die Klebestelle ist unter dem Spezialprofil vor UV-Strahlen geschützt. Diese Technik hat sich seit Jahren im Fahrzeugbau bewährt.

Der Luftwechsel im Kollektor ist über eine kontrollierte Belüftung des Gehäuses gewährleistet.

Technische Daten

Fläche brutto/netto:
2,52/2,20 (m2)
Länge/Breite/Höhe:
2070/1220/110 (mm)
Gehäuse:
Aluminium
Betriebsdruck/Prüfdruck:
6/10 (bar)
Gewicht:
44 (kg)
Inhalt pro m2:
0.9 Liter
Durchfluss pro m2:
15 – 40 l/h
Glas:
Solarglas ESG
Isolation:
Mineralwolle
Absorber:
Aluminium/Reinkupfer
Beschichtung:
Vakuum­-beschichtet, hochselektiv
Garantie:
10 Jahre

Montagearten

Das TibaSOL Montagesystem eröffnet vielseitige Montagearten, von der einfache Aufdachmontage bis zur Fassadenmontage.

Bei reiner Trinkwassererwärmung beträgt der optimale Neigungswinkel 45°, bei Raumheizungsunterstützung jedoch 60°, da im Winter die Sonne tiefer steht als im Sommer. Deshalb ist für die Unterstützung der Raumheizung die Integration der Kollektoren in die Fassade oft vorteilhaft. Aber auch Aufdachsysteme mit Nei-
gungskorrektur sind möglich.

Indachmontage
Die Indachmontage erlaubt eine optisch schöne Integration der Kollektoren in das Dach. Die Aufbauhöhe hierbei beträgt nur 5 cm. Zudem sind Leitungen und Fühler besser vor Witterungseinflüssen geschützt.

Aufdachmontage
Die Aufdachmontage erlaubt ein einfaches Nachrüsten auf bestehende Dächer. Das TibaSOL Montagesystem hat eine Aufbauhöhe von nur 22 cm.

Aufdachmontage mit Aufständerung
Die Aufdachmontage mit Aufständerung wird vorwiegend bei heizungsunterstützenden Solaranlagen verwendet, um einen steileren Einfallswinkel in den Wintermonaten zu erreichen.

Fassadenmontage
Je nach Dachausrichtung und baulichen Gegebenheiten können die Kollektoren auch direkt an der Fassade montiert werden.

Flachdachmontage
Bei Flachdächern werden die Kollektoren auf Betonsockel verschraubt – dies erlaubt eine rasche und stabile Installation. Der Anstellwinkel lässt sich dabei beliebig wählen.

Anlageschemas für Solaranlagen

Die thermische Solaranlage ist an einen Solar-Boiler angeschlossen. Optional ist auch ein zweiter Wärmetauscher zur Boilerladung mittels Heizkessel (Pellets, Holz, Öl, Gas, Wärmepumpe) möglich. Der Boiler verfügt standardmässig über einen Elektroeinsatz zur Überbrückung von bewölkten Tagen.

Solaranlage an Solar-Kombispeicher zur Heizungsunterstützung
Der Solar-Kombispeicher erlaubt eine einfache Integration der Solaranlage in das Heizungssystem. Die Solarenergie wird somit automatisch zur Warmwassererzeugung und zur Heizungsunterstützung verwendet. Das Einbinden weiterer, oder bestehender Wärmequellen ist dank der Anschlussvielfalt jederzeit gewährleistet.